Samstag, 22. Juni 2019

„Quote 100“ in Südtirol kein Renner

Seit April ist die Pensionsreform „Quote 100“ in Kraft.

„Quote 100“ wurde bisher nur von wenigen Südtirolern in Anspruch genommen.
Badge Local
„Quote 100“ wurde bisher nur von wenigen Südtirolern in Anspruch genommen. - Foto: © shutterstock

In Südtirol greifen aber weit weniger pensionsreife Semester darauf zurück als südlich von Salurn. Im Vergleich zum Trentino liegen aus Südtirol  rund  ein Drittel weniger „Quote 100“-Gesuche vor, weiß der regionale NISF/INPS-Direktor Marco Zanotelli. Er kennt auch den Grund: „Wir reden von einer Generation, die mit 14, 15, 16 Jahren  begonnen hat zu arbeiten und die Pensionsjahre auch so zusammen  hat.“

D/lu

   

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der Samstag-Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol