Samstag, 22. Dezember 2018

Rebellenführer „Guacho“ in Kolumbien getötet

In Kolumbien ist der berüchtigte Anführer einer Splittergruppe der früheren FARC-Guerilla offiziellen Angaben zufolge aufgespürt und getötet worden. Kolumbiens Präsident Ivan Duque verkündete am Freitagabend (Ortszeit) während einer Konferenz den Tod von Walter Patricio Arizala alias „Guacho“.

Kolumbiens Präsident Ivan Duque bestätigte am Freitag den Tod des Rebellenführers.
Kolumbiens Präsident Ivan Duque bestätigte am Freitag den Tod des Rebellenführers.

stol