Montag, 21. Juni 2021

„Recovery Fund“: Italien erhält erste Milliarden

Mitte Juli erhält Italien die erste Tranche von 25 Milliarden Euro aus dem EU-Wiederaufbauprogramm „Recovery Fund“.

Italien erhält die ersten 25 von 109 Milliarden aus dem Recovery Fund der EU.
Italien erhält die ersten 25 von 109 Milliarden aus dem Recovery Fund der EU. - Foto: © shutterstock
Somit kassiert die Regierung Draghi die ersten der insgesamt 190 Milliarden Euro zur Umsetzung des ambitionierten Wiederaufbauprogramms für den wirtschaftlichen Neustart Italiens.

Das Kabinett will die erste Tranche zur Umsetzung von circa 100 Projekten nutzen, die bereits gestartet wurden und die jetzt dank der Finanzierungen aus Brüssel beendet werden können.

Unternehmen sollen stark von den Milliarden aus Brüssel profitieren.

1,7 Milliarden Euro sollen der digitalen Umwandlung der Industrie dienen. 1,2 Milliarden Euro werden zur Finanzierung des Simest-Fonds zur Förderung von Unternehmen genutzt. 1,2 Milliarden Euro werden für Programme zur Internationalisierung der Unternehmen ausgeschüttet, 1,1 Milliarden Euro sollen Projekten zur Steigerung der Energie-Effizienz und zum Schutz des Territoriums der Gemeinden dienen.

436 Millionen Euro werden der von der Pandemie schwer belasteten Kultur- und Tourismusbranche zugeschanzt.

Auch Südtirol soll seinen Teil aus dem Recovery Fund erhalten.

apa