Montag, 05. Dezember 2016

Referendum im Italien: Merkel ist „traurig“

Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Montag ihr Bedauern über die Niederlage des italienischen Regierungschefs Matteo Renzi beim Verfassungsreferendum ausgedrückt. „Ich bin traurig, dass das Referendum in Italien nicht so ausgegangen ist, wie der Ministerpräsident sich das gewünscht hat. Denn ich habe seinen Reformkurs immer unterstützt“, erklärte Merkel in Essen.

Angela Merkel bedauert Renzis Rücktritt.
Angela Merkel bedauert Renzis Rücktritt. - Foto: © LaPresse

„Aber das ist natürlich eine inneritalienische Entscheidung, die wir zu respektieren haben“, so die deutsche Bundeskanzlerin bei einer Hallenbesichtigung für den CDU-Parteitag, der am Dienstag beginnt, weiter. Aber sie habe immer sehr gut mit Renzi zusammengearbeitet.

apa/dpa

stol