Montag, 31. Dezember 2018

Regierung und Opposition beanspruchen Wahlsieg im Kongo

Nach der Präsidentenwahl im Kongo beanspruchen sowohl die Opposition als auch die Regierungskoalition des scheidenden Amtsinhabers Joseph Kabila den Sieg für sich. Beeinträchtigt wurden die Wahlen von Gewaltausbrüchen, logistischen Problemen und einem Aufflammen der Viruserkrankung Ebola, durch die viele Kongolesen an der Stimmabgabe gehindert wurden.

Die Wahl wurde von Gewalt, Toten und Pannen überschattet Foto: APA (AFP)
Die Wahl wurde von Gewalt, Toten und Pannen überschattet Foto: APA (AFP)

stol