Dienstag, 09. Februar 2010

Regierung wehrt sich gegen Vorwürfe der Mafia-Verstrickungen

Die Regierungskoalition in Rom wehrt sich empört gegen die Aussagen Massimo Cianciminos, Sohn des verstorbenen Bürgermeisters von Palermo, dessen Worte vor Gericht ein schiefes Licht auf die Politik in Italien werfen.

stol