Donnerstag, 05. September 2019

Regionalregierung: Leitlinien und Ziele der 16. Legislaturperiode

In ihrer Sitzung am Mittwoch hat die Regionalregierung unter dem Vorsitz von Südtirols Landeshauptmann Arno Kompatscher die Leitlinien und Ziele für die Tätigkeit der Autonomen Region Trentino-Südtirol in der 16. Legislaturperiode genehmigt.

Regionalregierung: Die Leitlinien und Ziele der 16. Legislaturperiode wurden am Mittwoch genehmigt. - Foto: LPA/mb
Badge Local
Regionalregierung: Die Leitlinien und Ziele der 16. Legislaturperiode wurden am Mittwoch genehmigt. - Foto: LPA/mb

Die Ziele lassen sich grundsätzlich in 4 Hauptkategorien zusammenfassen:

1. Aufwertung der Rolle der Autonomen Region Trentino-Südtirol zur Förderung der kulturellen, wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung in der Region und der dort lebenden Gemeinschaften. Aufwertung der kulturellen Identität der Sprachminderheiten im Sinne der Zusammenarbeit und gegenseitigen Ergänzung

2. Förderung, Entwicklung, Ausbau und Umsetzung der politischen Maßnahmen in Bezug auf die Haupttätigkeiten der Körperschaft

3. Steigerung von Transparenz und Integrität 

4. Erhöhung der Effizienz, Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit der Organisationsstrukturen, der Gesellschaften mit Beteiligung der Region und der institutionellen Tätigkeit. 

Die Leitlinien dienen als Bezugspunkt für die Umsetzung der in der Sitzung genehmigten Verwaltungsziele.

lpa

stol