Samstag, 07. Oktober 2017

Rekurs für Meraner Nordwestumfahrung

Vorerst schauen sie sprichwörtlich in die Röhre, die Sieger der Ausschreibung zum Weiterbau der Meraner Nordwestumfahrung. Denn die zweitplatzierten Baufirmen haben Rekurs eingelegt. Der erste Spatenstich am Tunnel wird sich also verzögern – die Frage ist nur, wie lange.

Eines ist sicher: Die Tunneltrasse verläuft quer durch die Innenstadt, wie die rot strichlierte Linie zeigt.
Badge Local
Eines ist sicher: Die Tunneltrasse verläuft quer durch die Innenstadt, wie die rot strichlierte Linie zeigt. - Foto: © D

Im Meraner Rathaus zeigte man sich am Freitag überrascht und völlig ahnungslos. „Das höre ich zum ersten Mal; davon weiß ich überhaupt nichts“, meinte etwa Bürgermeister Paul Rösch, der den Rekurs deshalb auch nicht kommentieren wollte.

In einer Presseaussendung Anfang September hatten Mussner und Landeshauptmann Arno Kompatscher noch auf einen Baubeginn innerhalb 2017 spekuliert. Dieser Termin ist nun wohl nicht mehr zu halten.

Wie stark der Rekurs auf den Baubeginn des lang ersehnten Projektes einwirken wird, darüber scheiden sich die Geister.

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol