Dienstag, 29. Oktober 2019

Rettungsschiff „Ocean Viking“ darf Italien anlaufen

Das Rettungsschiff „Ocean Viking“ mit 104 Migranten an Bord darf nach fast 2 Wochen Wartezeit in einen italienischen Hafen einlaufen.

Das Warten auf der Ocean Viking hat ein Ende: Das Schiff darf in Sizilien anlegen.
Das Warten auf der Ocean Viking hat ein Ende: Das Schiff darf in Sizilien anlegen. - Foto: © ANSA / TWITTER/SOS MEDITERRANEE

Deutschland und Frankreich würden 70 der geretteten Menschen an Bord aufnehmen, teilte das italienische Innenministerium am Dienstag mit. Als Hafen sei dem Schiff Pozzallo auf Sizilien zugewiesen worden.

Das von den Hilfsorganisationen SOS Méditerranée und Ärzte ohne Grenzen betriebene Schiff hatte die Menschen am 18. Oktober vor der libyschen Küste gerettet. Am Montag hatten die Organisationen an die europäischen Staats- und Regierungschefs appelliert, endlich die Ausschiffung zu ermöglichen.

Am Rande des G6-Innenministertreffens in München verlautete am Dienstag aus Teilnehmerkreisen, Italien habe es gestört, dass das Rettungsschiff länger in libyschen Gewässern verweilt habe.

Dies böte einen Anreiz für Schlepper, Boote mit Migranten aus Libyen loszuschicken.

dpa