Donnerstag, 03. September 2020

Rom fordert Pflicht zur Verteilung von Flüchtlingen in der EU

Italien fordert angesichts steigender Zahlen von Bootsmigranten eine verpflichtende EU-Vereinbarung zur Übernahme von Menschen. Rom erwarte von einem angekündigten EU-Pakt für Einwanderung und Asyl „tatsächlich einen Schritt vorwärts“, sagte Innenministerin Luciana Lamorgese der Zeitung „Il Foglio“ vom Donnerstag.

Italien fühlt sich im Punkt Migration von der EU in Stich gelassen.
Italien fühlt sich im Punkt Migration von der EU in Stich gelassen. - Foto: © APA/afp / THOMAS LOHNES

apa/dpa

Alle Meldungen zu: