Freitag, 15. Mai 2020

Rom lässt Landesgesetz vorerst in Ruhe

Vor 7 Tagen vollmundig angekündigt, steigt Rom nun bei der Anfechtung des Landesgesetzes zu Südtirols eigenen Weg in Phase 2 vom Gaspedal.

Regionenminister Francesco Boccia hatte eine Anfechtung des Landesgesetzes zu Südtirols Phase 2  angekündigt, nun steigt Rom vom Gaspedal. Im Bild: Landeshauptmann Arno Kompatscher und Boccia beim Zusammentreffen in Bozen am vorvergangenen Montag.
Badge Local
Regionenminister Francesco Boccia hatte eine Anfechtung des Landesgesetzes zu Südtirols Phase 2 angekündigt, nun steigt Rom vom Gaspedal. Im Bild: Landeshauptmann Arno Kompatscher und Boccia beim Zusammentreffen in Bozen am vorvergangenen Montag. - Foto: © Gnews
„Wir sind fast durchgehend strenger als der Staat. Regionenminister Francesco Boccia ist in Bozen mit der Angst hausieren gegangen“, sagt SVP-Wirtschaftsboss und Arbeitsrechtler Josef Tschöll.

„Rom ist runter vom Gaspedal“ , bringt es Landeshauptmann Arno Kompatscher auf den Punkt. Dies sei auch den „guten Kontakten“ von Senatorin Julia Unterberger zu Premier Giuseppe Conte zuzuschreiben. Mit einer Entscheidung im Ministerrat rechnet er „nicht mehr diese Woche. Indes geht es bei den INAIL-Sicherheitsprotokollen in den Endspurt.

d/bv