Mittwoch, 26. August 2020

Rom legt Einspruch gegen Siziliens Hotspot-Schließung ein

Die italienische Regierung will gegen die Anordnung des sizilianischen Regionalpräsidenten Nello Musumeci zur Schließung aller Flüchtlingseinrichtungen auf Sizilien vorgehen. Gegen den Erlass Musumecis soll vor einem Verwaltungsgericht Einspruch eingereicht werden, teilte die Regierung in Rom mit.

Am Dienstag wurde mit der Räumung eines Hotspots in Pozzallo begonnen.
Am Dienstag wurde mit der Räumung eines Hotspots in Pozzallo begonnen. - Foto: © ANSA / Elio Desiderio / FTJ

apa/stol