Sonntag, 26. Januar 2020

Rund 550 Bundeswehrsoldaten unter Rechtsextremismus-Verdacht

Bei rund 550 deutschen Bundeswehrsoldaten geht der Militärische Abschirmdienst (MAD) einem Verdacht auf Rechtsextremismus nach. Allein im vergangenen Jahr seien 360 neue Verdachtsfälle hinzugekommen, sagte der Präsident des MAD, Christof Gramm, der „Welt am Sonntag“

Rund 550 Soldaten sind im Visier der Ermittler.
Rund 550 Soldaten sind im Visier der Ermittler. - Foto: © APA/afp / KLAUS-DIETMAR GABBERT

apa/afp

Alle Meldungen zu: