Freitag, 06. Juli 2012

Russland leitet umstrittenes NGO-Gesetz in die Wege

Nach der Einschränkung der Versammlungsfreiheit erhöht Russland nun den Druck auf unabhängige Organisationen. Ungeachtet scharfer Kritik hat das Parlament in Moskau am Freitag ein Gesetz in die Wege geleitet, das vom Westen finanzierte Nichtregierungsorganisationen (NGO) als „ausländische Agenten“ eingestuft und für sie stärkere Kontrollen vorsieht.

stol