Donnerstag, 23. Februar 2012

Russland und Iran nennen Syrien-Lage „dramatisch“

Der russische Präsident Dmitri Medwedew und sein iranischer Kollege Mahmud Ahmadinedschad haben sich nach Kremlangaben besorgt über die „dramatische Lage“ in Syrien geäußert.

stol