Donnerstag, 11. Juli 2019

Salvini bestreitet Wahlkampfhilfe aus Russland

Innenminister Matteo Salvini weigert sich, vor dem italienischen Parlament zu Vorwürfen Stellung zu nehmen, wonach seine rechte Regierungspartei Lega Wahlkampfhilfe von russischen Investoren angenommen hat. „Wir haben keinen Euro, weder von Russland, noch von den USA, von China, Brasilien, oder Grönland angenommen. Es besteht kein Grund, vor dem Parlament zu berichten”, erklärte Salvini.

Italiens Innenminister bestreitet Vorwürfe Foto: APA (AFP)
Italiens Innenminister bestreitet Vorwürfe Foto: APA (AFP)

stol