Mittwoch, 11. März 2020

Salvini fordert Sperrzone für ganz Europa

Der Chef von Italiens Lega, Matteo Salvini, fordert eine Sperrzone für ganz Europa.

Lega-Chef Matteo Salvini hat eine Sperrzone für ganz Europa gefordert.
Lega-Chef Matteo Salvini hat eine Sperrzone für ganz Europa gefordert. - Foto: © ANSA / ALESSANDRO DI MEO
„Das Virus ist eine Gefahr, die mit der notwendigen Entschlossenheit bekämpft werden muss. Außerdem müssen wir Handelskriege vermeiden“, sagte Salvini im Interview mit der Mailänder Tageszeitung „Corriere della Sera“ (Mittwochausgabe).

Salvini kritisierte, dass einige EU-Länder wegen der Epidemie zusätzliche Kontrollen für italienische Waren verlangen. Damit wolle man italienischen Unternehmen schaden, gab Salvini zu verstehen.

„Das Virus verbreitet sich. Warum können wir nicht eine europäische Sperrzone einführen? Dann können wir im April alle neu starten“, sagte der Lega-Chef.

Die Regierung in Rom, die Europäische Union und die Europäische Zentralbank (EZB) sollten umgehend handeln, um die wirtschaftlichen Schäden der Krise auszugleichen, so Salvini.

Italien hat die höchste Zahl an nachgewiesenen Covid-19-Toten nach China.

Die Zahl der Coronavirus-Toten in Italien steigt trotz rigider Quarantänemaßnahmen rasant: 631 Todesopfer wurden am Dienstag in Italien gemeldet, das sind 168 mehr als am Vortag, teilte der Zivilschutz am Dienstagabend mit.

Die Zahl der Infizierten kletterte auf 8514, am Vortag waren es noch 7985. 1004 Patienten sind inzwischen genesen.

Alle Artikel sowie die interaktive Weltkarte mit allen aktuellen Zahlen in Sachen Coronavirus finden Sie hier.

apa

Schlagwörter: