Samstag, 07. Dezember 2019

Salvini im Nutella-Näpfchen: Lega-Chef rudert zurück

Am Donnerstagabend hatte er noch verkündet, nie wieder Nutella zu essen, am Freitag rudert der Chef der Lega Matteo Salvini wieder zurück und postet ein Foto von sich neben Nutella-Gläsern im Regal.

Keine 24 Stunden nachdem Matteo Salvini erklärte, nie wieder Nutella essen zu wollen, rudert er auf Twitter zurück.
Keine 24 Stunden nachdem Matteo Salvini erklärte, nie wieder Nutella essen zu wollen, rudert er auf Twitter zurück. - Foto: © ANSA / TWITTER MATTEO SALVINI

„Einkaufen für das Abendessen der Kinder, jetzt beim Süßen angelangt“, twitterte Matteo Salvini am Freitagabend. Dazu postete er ein Foto von sich neben einem Supermarkt-Regal, auf dem Nutella-Gläser und die Schokoladen-Creme von Pan die Stelle stehen.



Salvini hatte am Donnerstag bei einer Rede in Ravenna erklärt, er würde nie wieder die Streichschokolade von Ferrero essen, da sie „türkische Nüsse“ enthalte und er lieber Unternehmen unterstütze, die italienische Produkte verwenden.

Doch keine 24 Stunden später der Rückzieher im sozialen Netzwerk. In einem zweiten Tweet erklärte er: „Um den Tag zu versüßen, eine Scheibe Brot und Nutella mit einer Bitte an Ferrero: Kauft italienische Produkte, vom Zucker bis zu den Nüssen, um unseren Landwirten zu helfen.“

Auf Twitter holte sich der ehemalige Vizepremier damit nicht nur Zustimmung: Zahlreiche User kommentierten mit einer guten Portion Sarkasmus, der ganz bestimmt originial italienisch ist: „Darf ich den Panettone noch essen? Ist er italienisch genug? Übrigens: Ich muss einkaufen gehen. Hast du Tipps für mich?“

Oder: „So entgeht man einer Anzeige von Ferrero.“

liz