Dienstag, 13. Juli 2010

Sarkozy sucht die Flucht nach vorn - „Lüge“ und „Verleumdung“

Der französische Staatspräsident Nicolas Sarkozy hat sich in einem Fernsehinterview gegen den Vorwurf der illegalen Wahlkampffinanzierung verteidigt und seinen in die Schusslinie geratenen Arbeitsminister Woerth in Schutz genommen.

stol