Sonntag, 23. Juni 2019

Saudi-Arabien wird Mitglied von Anti-Geldwäsche-Organisation

Als erstes arabisches Land wird Saudi-Arabien Mitglied der Financial Action Task Force (FATF), dem international wichtigsten Gremium zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung.

Als erstes arabisches Land wird Saudi-Arabien Mitglied der Financial Action Task Force (FATF), dem international wichtigsten Gremium zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung.
Als erstes arabisches Land wird Saudi-Arabien Mitglied der Financial Action Task Force (FATF), dem international wichtigsten Gremium zur Bekämpfung von Geldwäsche und Terrorfinanzierung.

Die Organisation habe dem Königreich nach einer umfassenden Prüfung die volle Mitgliedschaft gewährt, teilte die FATF nach einem Treffen am Freitag (Ortszeit) in den USA mit. Seit 2015 war Saudi-Arabien als beobachtendes Mitglied Teil der Organisation.

Die Aufnahme Saudi-Arabiens werde eine größere geografische Balance zwischen den Mitgliedsstaaten schaffen, teilte die saudische Finanzbehörde mit. Die EU-Kommission hatte Saudi-Arabien und anderen Ländern erst im Februar dieses Jahres vorgeworfen, nicht engagiert genug gegen Geldwäsche und Terrorfinanzierung vorzugehen.

apa/dpa

stol