Freitag, 12. April 2019

Schlag gegen die 'Ndrangheta – Spitze des Mancuso-Clans in Haft

Der italienischen Polizei ist ein Schlag gegen die kalabresische Mafia 'Ndrangheta gelungen.

Über 50 Sicherheitskräfte waren bei den Festnahmen und Hausdurchsuchungen im Einsatz, die in Kalabrien, in der Toskana und in Mailand erfolgten. - Foto: Ansa
Über 50 Sicherheitskräfte waren bei den Festnahmen und Hausdurchsuchungen im Einsatz, die in Kalabrien, in der Toskana und in Mailand erfolgten. - Foto: Ansa

Den Sicherheitskräften gingen am Freitag vier Köpfe des einflussreichen Mancuso-Clans, einem der blutrünstigsten in Kalabrien, ins Netz, berichtete die Polizei. Den Mafiosi wird ein Mord und ein versuchter Mord im Rahmen einer Fehde unter rivalisierenden Ndrangheta-Mitgliedern vorgeworfen. Der Mord war 2003 verübt worden.

Über 50 Sicherheitskräfte waren bei den Festnahmen und Hausdurchsuchungen im Einsatz, die in Kalabrien, in der Toskana und in Mailand erfolgten. Die 'Ndrangheta gehört zu den mächtigsten Mafia-Organisationen der Welt. Sie dominiert den internationalen Drogenhandel, verdient ihr Geld aber auch mit Waffen, Geldwäsche und durch Korruption. Experten schätzen, dass die 'Ndrangheta jährlich einen weltweiten Umsatz zwischen 50 und 100 Milliarden Euro macht.

dpa

stol