Donnerstag, 04. August 2016

Schlechte Nachrichten vom Rechnungshof

Unangenehme Post haben 20 öffentliche Verwalter vom Rechnungshof erhalten. Staatsanwalt Robert Schülmers bezichtigt sie grob fahrlässig gehandelt zu haben.

Für 20 Beamte gab es schlechte Nachrichten vom Rechnungshof.
Badge Local
Für 20 Beamte gab es schlechte Nachrichten vom Rechnungshof. - Foto: © D

Seit 2 Jahren ermittelte der Rechnungshof wegen der Funktions- und Koordinierungszulagen für Landesbeamte, deren Führungsauftrag bereits erloschen war.

Und hat nun bei 20 Personen, die die entsprechenden Kollektivverträge unterschrieben haben, angeklopft. 

D/lu

---

Wie es dazu kommen konnte, um welche Geldsumme es geht und wer Stellung beziehen muss, lesen Sie in der Donnerstagausgabe der Tageszeitung „Dolomiten“.

stol