Freitag, 06. September 2019

Schock für Südtirols Fahrschulen

Nach Jahrzehnten der gesetzlichen Mehrwertsteuerbefreiung der Fahrschulen hat der italienische Staat auf Grund eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EUGH) vom 14. März 2019 die Mehrwertsteuer auch bei Fahrschulleistungen eingeführt. Der Sprecher der Südtiroler Fahrschulen, Ully Focherini, hat dazu am Freitag im Namen aller Betroffenen Stellung genommen. Der Schock sitzt tief.

Die Mehrwertsteuer wurde nun auch für Fahrschulen vom italienischen Staat eingeführt und soll rückwirkend für 5 Jahre geltend gemacht werden.
Badge Local
Die Mehrwertsteuer wurde nun auch für Fahrschulen vom italienischen Staat eingeführt und soll rückwirkend für 5 Jahre geltend gemacht werden. - Foto: © APA/DPA

stol