Mittwoch, 20. Mai 2015

Schützen protestieren gegen Flaggenerlass

Der Schützenbund kritisiert eine Anordnung des Ministerratspräsidiums, anlässlich des 100. Jahrestages des Eintritts Italiens in den Ersten Weltkrieg am kommenden Sonntag öffentliche Gebäude festlich zu beflaggen.

Elmar Thaler
Badge Local
Elmar Thaler - Foto: © STOL

Italien feiere „einen Kriegseintritt, welcher auf beiden Seiten der Fronten viel Leid gebracht hat“, erklärte Landeskommandant Elmar Thaler.

Während alle anderen Völker in Europa die Tage des Kriegsausbruches meist mit einem demütigen Gedenken begehen würden, feiere Italien solche Tage – mit Festbeflaggung, kritisierten die Schützen in einer Aussendung am Mittwoch.

Man feiere damit nicht nur „die Eroberung Tirols, sondern den Tod von weit über einer halben Million eigener italienischer Soldaten, die sinnlos in einen Angriffskrieg gehetzt worden sind“.

Nach Angaben des Schützenbundes sei die Anordnung am Dienstag den Südtiroler Bürgermeistern zugestellt worden.

apa

stol