Dienstag, 01. August 2017

Schuler: "Weder Vorteil, noch Nachteil für Sohn"

Wie bei Vater Arnold Schuler, schlägt auch das Herz seines Sohnes für die Landwirtschaft. Nach seiner Uni-Spezialisierung im Ausland möchte Hannes Schuler zurück nach Südtirol.

Landesrat Schuler setzt auf Transparenz.
Badge Local
Landesrat Schuler setzt auf Transparenz. - Foto: © D

Da die Landwirtschaft seinem Vater untersteht, geht Landesrat Schuler in einem Brief an die Landtagskollegen in die Offensive. „Es darf kein Vorteil, aber auch kein Nachteil sein, Sohn eines Politikers zu sein“, sagt Schuler.

Sohn Hannes, der über eine profunde wissenschaftliche Ausbildung verfügt, ist an einer, auf 6 Monate befristeten Stelle am Versuchszentrum Laimburg interessiert, berichtet das Tagblatt „Dolomiten“.

„Da ich für den Bereich Landwirtschaft und somit für die Laimburg zuständig bin, ist es mir wichtig, die Sache mit größtmöglicher Transparenz anzugehen“, rechtfertigt Schuler den Brief an die Landtagsmandatare. 

D/bv

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol