Freitag, 15. März 2019

Schulstreik fürs Klima: Vorwand zum Schule schwänzen?

Tausende Jugendliche aus ganz Südtirol demonstrieren am Freitag wieder für den Klimaschutz und schwänzen dafür die Schule.

Am heutigen Freitag ziehen wieder Tausende Schüler für das Klima durch Bozen. - Foto: DLife
Badge Local
Am heutigen Freitag ziehen wieder Tausende Schüler für das Klima durch Bozen. - Foto: DLife

Der Aktion zugrunde liegt eine Kette an friedlichen Schülerprotesten, begonnen in Nordeuropa und ausgehend von der 16-jährigen Schülerin Greta Thunberg, bei denen Schüler auf die Problematiken des Klimawandels hinweisen wollen. Die Organisatoren von #FridaysForFuture planten für den heutigen Freitag so umfassende internationale Schulstreiks fürs Klima wie noch nie. Deshalb haben sie einen „Global Strike For Future“ ausgerufen. 

Weil die Proteste zum Teil in der Schulzeit stattfinden, steht die „Fridays for Future“-Bewegung aber auch in der Kritik. Wie mit den streikenden Schülern umgegangen wird, ist dabei von Schule zu Schule verschieden.

Tausende Schüler beteiligen sich an Demo

Auch Südtirols Schüler beteiligt sich wieder am weltweiten Aktionstag. Am Freitagmorgen versammelten sie sich, wie schon am 15. Februar dieses Jahres, am Siegesplatz in Bozen, um anschließend durch die Stadt bis zum Landtag zu marschieren.

Ob es hier allen Schülern wirklich um die Sache an sich geht, oder doch eher ums reine Schule-Schwänzen? Was glauben Sie? 

stol

stol