Samstag, 27. Februar 2021

Schweizer nach Anschlag in Wien unter Verdacht

Die beiden nach dem Anschlag in Wien verhafteten Islamisten aus der Schweiz könnten mit der Terrorattacke direkt zu tun haben.

Der Terroranschlag von Wien kostete 4  Menschenleben.
Der Terroranschlag von Wien kostete 4 Menschenleben. - Foto: © APA (Fohringer) / HELMUT FOHRINGER
Gegen sie wird wegen „strafbarer Vorbereitungshandlungen zu Mord und wegen Gehilfenschaft zu Mord ermittelt“, berichten die NZZ sowie CH-Media-Titel unter Berufung auf die Schweizer Bundesstaatsanwaltschaft.

Rund 3 Monate vor dem Anschlag sollen die beiden Männer von Winterthur aus mit dem Auto nach Wien gefahren sein. Dort sollen sie mindestens einmal beim späteren Attentäter übernachtet haben.

Bei dem Anschlag am Abend des 2. November in der Wiener Innenstadt kamen 4 Passanten ums Leben, mehr als 20 Personen wurden teils schwer verletzt. Der Attentäter wurde nach wenigen Minuten von der Polizei gestellt und erschossen.

apa