Sonntag, 7. März 2021

Schweizer stimmen für Verhüllungsverbot

Die Schweizer haben laut einer ersten Hochrechnung einem landesweiten Verhüllungsverbot zugestimmt. Die Ja-Stimmen liegen demnach bei 51 Prozent. Die als „Burka-Initiative“ bekannte Vorlage zielt darauf ab, muslimischen Frauen das Tragen von Nikab oder Burka im öffentlichen Raum zu verbieten. Mit der Annahme käme diese Kleidervorschrift in die Verfassung und würde auf Straßen, in Restaurants und Geschäften gelten. Eine Ausnahme gäbe es für religiöse Versammlungsräume.

Landesweit soll es in der Schweiz bald verboten sein, sich zu verhüllen. - Foto: © shutterstock









apa