Montag, 17. Mai 2021

„Sea-Eye 4“ hat mehr als 400 Bootsmigranten im Mittelmeer gerettet

Das Hilfsschiff „Sea-Eye 4“ hat nach Angaben der privaten deutschen Betreiber in kurzer Zeit mehr als 400 Bootsmigranten auf dem Mittelmeer an Bord genommen. Das schrieb die Organisation Sea-Eye am Montag in den sozialen Medien. „In ihrem fünften Einsatz rettete die Crew 99 Menschen, die größtenteils angeben, aus Syrien zu stammen“, hieß es weiter.

Das Hilfsschiff „Sea-Eye 4“ hat zahlreiche Bootsmigranten gerettet. - Foto: © APA (AFP/sea-eye.org/Archiv) / NICK JAUSSI/HANDOUT









apa/dpa