Mittwoch, 31. Juli 2019

Sea-Eye nimmt mit geretteten Migranten Kurs auf Lampedusa

Die deutsche Hilfsorganisation Sea-Eye fährt nach der Rettung von 40 Migranten vor Libyen in Richtung der italienischen Insel Lampedusa. Dies sei der nächstgelegene sichere Hafen und dementsprechend werde Kurs auf ihn genommen, erklärte die Organisation am Mittwochabend.

"Sea Eye" wird wieder für Ärger vor Lampedusa sorgen Foto: APA (dpa)
"Sea Eye" wird wieder für Ärger vor Lampedusa sorgen Foto: APA (dpa)

stol