Donnerstag, 18. Juli 2019

Sea-Watch-Kapitänin Rackete erneut vernommen

Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hat anlässlich der Befragung der Sea-Watch-Kapitänin Carola Rackete durch die italienische Staatsanwaltschaft gefordert, alle Anschuldigungen gegen die Deutsche fallen zu lassen. Die Ermittlungen gegen sie seien „grundlos“, sagt Elisa De Pieri, Südeuropa-Forscherin bei Amnesty. Rackete wurde am Donnerstag von der Staatsanwaltschaft befragt.

Carola Rackete nahm das Risiko der Festnahme in Kauf. - Foto: APA (AFP/Sea Watch)
Carola Rackete nahm das Risiko der Festnahme in Kauf. - Foto: APA (AFP/Sea Watch)

stol