Montag, 01. Juli 2019

Sea-Watch – Mattarella: Alle sollen sich „im Ton mäßigen“

Italiens Präsident Sergio Mattarella hat die handelnden Personen im Konflikt um das Flüchtlings-Rettungsschiff „Sea Watch 3“ dazu aufgerufen, „sich etwas im Ton zu mäßigen“, um das tatsächliche Problem besser lösen zu können. Anlässlich seines Staatsbesuches in Wien meinte Mattarella am Montag, das Migrationsproblem müsse von Europa „gemeinsam, mit Intelligenz – und mit Afrika“ angegangen werden.

Staatspräsident Mattarella hat volles Vertrauen in die italienische Justiz.
Staatspräsident Mattarella hat volles Vertrauen in die italienische Justiz. - Foto: © APA/AFP

stol