Sonntag, 6. Januar 2019

„Sea Watch”-Migranten: Immer noch keine Lösung in Sicht

Nach 2 Wochen auf dem Mittelmeer hat sich für die beiden Hilfsschiffe deutscher Aktivisten mit Dutzenden Flüchtlingen an Bord immer noch keine Lösung gefunden. Italien beharrt darauf, dass seine Häfen geschlossen bleiben, Vizepremier Luigi Di Maio bemüht sich jedoch um eine Lösung.

Flüchtlinge verharren auf dem Schiff "Professor Albrecht Penck". - Foto: APA (AFP)









stol

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by