Freitag, 17. Mai 2019

Sea-Watch nähert sich Italien: Medizinische Situation angespannt

Das Rettungsschiff der deutschen Hilfsorganisation Sea-Watch mit dutzenden Migranten an Bord hat sich trotz eines Anlegeverbots Italien genähert.

Die „Sea-Watch 3“ hatte am Mittwoch 65 Migranten vor der libyschen Küste aufgenommen, darunter fünf Babys und Kleinkinder.
Die „Sea-Watch 3“ hatte am Mittwoch 65 Migranten vor der libyschen Küste aufgenommen, darunter fünf Babys und Kleinkinder. - Foto: © APA/AFP

stol