Montag, 24. Juni 2019

Sea-Watch wendet sich an Menschenrechtsgerichtshof

Die deutsche Flüchtlingshilfsorganisation Sea-Watch hat beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) einen Antrag mit der Bitte zur Ergreifung „provisorischer Maßnahmen” eingebracht, um von Italien die Aufnahme von 42 Migranten an Bord des Rettungsschiffes „Sea-Watch 3” zu bewirken, wie die italienische Nachrichtenagentur ANSA am Montag berichtete.

42 Gerettete warten seit 12 Tagen auf Landung. - Foto: APA (AFP)
42 Gerettete warten seit 12 Tagen auf Landung. - Foto: APA (AFP)

stol