Freitag, 27. November 2020

Ski-Lockdown: Italienische Regionen fordern Grenzschließung

Die Regierung in Rom bleibt trotz Drucks der norditalienischen Regionen hart und will ein Skiverbot über die Weihnachtsfeiertage verhängen. Das hieß es nach einem Treffen der Regierung mit den Präsidenten der Regionen am Donnerstagabend. Die Regionen forderten eine Grenzschließung, sollte das Skiverbot eingeführt werden. So will man vermeiden, dass italienische Touristen ins benachbarte Ausland fahren.

Die norditalienischen Regionen verschärfen ihren Druck, damit es zu einem europaweiten Skiverbot komme (im Bild das Skigebiet Plose). - Foto: © Manuel Kottersteger









apa/stol