Donnerstag, 5. Mai 2022

Soft Power nach dem Ukrainekrieg

Angesichts der russischen Raketen, die ukrainische Städte zerstören, und des Kampfes der Ukrainer ums Überleben ihres Landes sagen bekennende Realisten jetzt womöglich: „da habt ihr eure Soft Power“. Diese Reaktion verrät jedoch eine oberflächliche Analyse. Macht ist die Fähigkeit, andere dazu zu bringen, das zu tun, was man will. Jeder kluge Realist weiß, dass es dazu zwei Mittel gibt: Zwang oder Verlockung – sprichwörtlich Peitsche und Zuckerbrot. + von Joseph S. Nye, Jr. (Professor an der Harvard Universität)

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat sich beim Einsatz von Soft Power als besonders geschickt erwiesen. - Foto: © APA/afp / SERGEI SUPINSKY









s+