Samstag, 09. Mai 2020

„Solidarität in Taten gefragt“

Am heurigen Europatag rücken 70 Jahre Schuman-Erklärung und das vor 30 Jahren gestartete Interreg-Programm in den Fokus. „Das Coronavirus erinnert an die wahre Bedeutung Europas“, so Landeshauptmann Arno Kompatscher.

„Das Coronavirus erinnert uns an die wahre Bedeutung Europas und den Wert der Grundfreiheiten“, sagt Landeshauptmann Kompatscher.
Badge Local
„Das Coronavirus erinnert uns an die wahre Bedeutung Europas und den Wert der Grundfreiheiten“, sagt Landeshauptmann Kompatscher. - Foto: © lpa
An gleich 2 wichtige Meilensteine des geeinten Europas erinnert der Europatag am 9. Mai: Zum einen an die Schuman-Erklärung vor 70 Jahren, und zum anderen an das vor 30 Jahren eingeführte Interreg-Programm.

In seiner Rede hat der damalige französische Außenminister Robert Schuman in Paris 1950 seine Idee einer neuen Form der politischen Zusammenarbeit zwischen Staaten erklärt. Für Landeshauptmann Arno Kompatscher steht Europa auch für Solidarität ohne Grenzen: „Europa war und ist Gelegenheit für Südtirol, Mauern niederzureißen und Grenzen zu überwinden, um Frieden und Entwicklung für die Zukunft zu sichern“. Gerade das Coronavirus erinnere an die wahre Bedeutung Europas, meint der Landeshauptmann. „In Zeiten des Coronavirus, in denen die persönlichen Freiheiten durch Maßnahmen zum Gesundheitsschutz eingeschränkt sind, haben wir Gelegenheit, uns auf den Wert dieser Grundfreiheiten zu besinnen. Vor allem jüngere Menschen können heute einen eigenen Beitrag zum gemeinsamen Projekt eines vereinten Europas in Taten und nicht nur in Worten leisten“, sagt Kompatscher.

30 Jahre Interreg: 100 Projekte mit Österreich und der Schweiz für Südtirol

Vor 30 Jahren startete das grenzüberschreitende Interreg-Kooperationsprogramm. Interreg ist eine Gemeinschaftsinitiative des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), die darauf abzielt, die Zusammenarbeit zwischen den europäischen Ländern und benachbarten Ländern zu fördern. Aktuell ist das Land Südtirol in Zusammenarbeit mit Österreich und der Schweiz an rund 100 Projekten in insgesamt sechs Interreg-Programmen beteiligt.

Da öffentliche Veranstaltungen derzeit zum Schutz vor dem Coronavirus nicht stattfinden können, wird das von der Landesabteilung Europa organisierte traditionelle Europafest heuer nur online stattfinden.

stol