Mittwoch, 15. Februar 2017

Sondermüllkonzept im Entwurf genehmigt

Die Landesregierung hat am Dienstag den Vorschlag für das Sondermüllkonzept in erster Lesung genehmigt. Die Endfassung dürfte im Sommer vorliegen.

Badge Local
Foto: © shutterstock

Die Landesregierung hat den Vorschlag zum Abfallwirtschaftsplan für Sondermüll in erster Lesung genehmigt. Das umfassende Dokument wird nun veröffentlicht. Dann haben Gemeinden und Bezirke Zeit, ihre Stellungnahmen abzugeben, bevor die Endfassung des Sondermüllkonzeptes von der Landesregierung genehmigt werden kann. Das Verfahren nimmt 120 Tage in Anspruch, so dass die Endfassung im Sommer vorliegen wird.

Bereits aktualisiert wurde der Abfallbewirtschaftungsplan für den Hausmüll, der im Dezember 2016 in Kraft getreten ist. "Mit der Genehmigung des Hausmüllkonzepts und dem nun eingeleiteten Genehmigungsverfahren für das Sondermüllkonzept kommt das Land den Vorgaben der Europäischen Union nach", erklärt der Leiter des Landesamtes für Abfallwirtschaft, Giulio Angelucci. Die EU hatte acht italienische Regionen, darunter auch Südtirol ermahnt, ihre Abfallwirtschaftspläne zu aktualisieren. Dies muss laut EU-Vorschrift im Sechsjahresrhythmus erfolgen.

stol