Freitag, 26. Oktober 2018

Sondierungsgespräche der SVP ab Ende der Woche

Die Parteileitung der Südtiroler Volkspartei befasste sich am Freitagnachmittag ausführlich mit dem Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag und beauftragte Parteiobmann Philipp Achammer und Landeshauptmann Arno Kompatscher, in der nächsten Woche erste Sondierungsgespräche mit allen im Südtiroler Landtag vertretenen Parteien zu führen.

Arno Kompatscher (links) und Philipp Achammer werden im Auftrag der SVP Ende nächster Woche die Sonierungsgespräche beginnen.
Badge Local
Arno Kompatscher (links) und Philipp Achammer werden im Auftrag der SVP Ende nächster Woche die Sonierungsgespräche beginnen. - Foto: © APA

Die Mitglieder der Parteileitung analysierten in der Parteileitungssitzung zusammen mit den neu gewählten Landtagsabgeordneten ausführlich die Ergebnisse der Landtagswahlen. „Der Stimmen- und Mandatsverlust schmerzt zweifellos, die Ursachen für dieses Wahlergebnis sind vielfältig“, fasst Parteiobmann Philipp Achammer die Diskussion in der Parteileitung zusammen. Trotzdem baut die Parteiführung auf einem klaren Wählerauftrag für die Südtiroler Volkspartei wie auch auf einem starken Ergebnis des Spitzenkandidaten und Landeshauptmannes Arno Kompatscher.

Um für die anstehenden politischen Herausforderungen die richtigen Weichen zu stellen, werden auf Vorschlag des Parteiobmannes noch innerhalb November die Ortsobleute und der Parteiausschuss konkrete Maßnahmen und Vorgangsweisen zur Verbesserung der politischen Arbeit und der Parteistruktur beraten. „Ein ‚Weiter so!‘ ist nicht unser Anspruch“, sagte der Parteiobmann.

Die Parteileitung beauftragte abschließend Parteiobmann Achammer und Landeshauptmann Kompatscher, ab Ende der Woche mit den Sondierungsgesprächen mit allen im neuen Südtiroler Landtag vertretenen Parteien zu beginnen.

stol

stol