Samstag, 23. April 2022

Spannende Parlamentswahl in Slowenien erwartet

In Slowenien wird am Sonntag ein neues Parlament gewählt. Der Mitte-Rechts-Regierung des umstrittenen rechtskonservativen Premiers Janez Jansa droht die Abwahl.

Wahlplakate zeigen Premier Janez Jansa. - Foto: © APA/AFP / JURE MAKOVEC

In Umfragen führt die grün-liberale Freiheitsbewegung (Gibanje Svoboda) von Quereinsteiger Robert Golob leicht vor Jansas Demokratischer Partei (SDS). Die besten Chancen, eine Parlamentsmehrheit zu erreichen, hat das links-liberale Lager. Auf alle Fälle dürfte das Rennen bis zuletzt spannend sein.

Um den ersten Platz kündigt sich Kopf-an-Kopf-Rennen an, offen ist hingegen der Kampf um die für die Machtverhältnisse wichtigen hinteren Plätze. Von den Parlamentsparteien sollten auch die oppositionellen Sozialdemokraten (SD) und die Linke sowie die mitregierenden christdemokratischen NSi sicher ins Parlament kommen.

Ungewisser ist der Ausgang für die beiden Oppositionsparteien, LMS von Ex-Premier Marjan Sarec und SAB-Partei von Ex-Ministerpräsidentin Alenka Bratušek, wie auch für die mitregierende Partei Konkretno, die im Wahlbündnis „Verbinden wir Slowenien“ antritt.

Die Wahllokale sind von 7.00 bis 19.00 Uhr geöffnet, unmittelbar nach Wahlschluss sollen erste Exit Polls veröffentlicht werden. Insgesamt sind rund 1,7 Millionen Slowenen wahlberechtigt.

apa

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden