Freitag, 12. Juni 2020

Staatsanwälte befragen Conte zu Corona-Ausbruch

In Italien nimmt die juristische Aufarbeitung der Corona-Krise mit landesweit mehr als 34.000 Toten Fahrt auf. Die Staatsanwaltschaft der besonders betroffenen Stadt Bergamo traf am Freitag zu einer Vernehmung von Ministerpräsident Giuseppe Conte am Regierungssitz in Rom ein.

Die Ermittler befragten Premier Conte zu möglichem Missmanagement in der Krise.
Die Ermittler befragten Premier Conte zu möglichem Missmanagement in der Krise. - Foto: © APA/afp / STRINGER

dpa