Mittwoch, 27. Mai 2020

Staatstrauer in Spanien: Gedenken an 27.000 Corona-Tote

Mit der längsten Staatstrauer seiner demokratischen Geschichte gedenkt Spanien 10 Tage lang der mehr als 27.000 Todesopfer der Pandemie in dem Corona-Hotspot. Die Ehrung begann am Mittwoch mit einer bewegenden Schweigeminute im ganzen Land. Von Barcelona bis Bilbao, von Madrid bis Murcia hielten die Menschen ab 12 Uhr zum Teil viel länger als vorgesehen still.

Die Regierung nahm an der Schweigeminute teil.
Die Regierung nahm an der Schweigeminute teil. - Foto: © APA (LA MONCLOA) / FERNANDO.CALVO

apa

Alle Meldungen zu: