Samstag, 23. Dezember 2017

Steger kandidiert für den Senat

Nach Julia Unterberger geht nun auch Dieter Steger ins Rennen um einen Sitz im Senat. Der SVP-Fraktionssprecher im Landtag ist vom SVP-Wirtschaftsausschuss nominiert und hat sofort Ja gesagt.

Dieter Steger zieht es nach Rom. - Foto: DLife
Badge Local
Dieter Steger zieht es nach Rom. - Foto: DLife

„Dolomiten“: Herr Steger, worüber seit Längerem gemunkelt wird, ist nun fix: Sie werden für den Senat kandidieren?

Dieter Steger: Ja, die Überlegung stand schon eine ganze Weile im Raum. Nun hat mich der SVP-Wirtschaftsausschuss des Bezirkes Bozen einstimmig nominiert, und ich habe Ja gesagt – vor allem auch weil ich von mehreren Seiten, auch in der Parteispitze, dazu ermutigt worden bin. Ich selbst habe diese Herausforderung nicht gesucht.

„D“: Welche Ihrer Stärken qualifizieren Sie für den Senat?

Steger: Ich glaube, große Erfahrung im Verhandeln zu haben. Gerade in einer Stadt wie Bozen braucht es viel Geschick im Umgang mit den Italienern. Und dass ich dieses Geschick habe, habe ich in den letzten Jahrzehnten unter Beweis gestellt.

D/em

Das vollständige Interview und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol