Dienstag, 04. Dezember 2018

Steuererhöhung nach Protesten in Frankreich auf Eis gelegt

Nach Krawallen und Massenprotesten der „Gelbwesten” setzt die französische Regierung geplante Steuererhöhungen auf Benzin und Diesel für sechs Monate aus. „Keine Steuer rechtfertigt es, die Einheit der Nation zu gefährden”, sagte Premierminister Edouard Philippe am Dienstag in einer Fernsehansprache. Laut französischen Medien werden dem Staat deshalb rund 1,8 Milliarden Euro Einnahmen entgehen.

Edouard Philippe macht Rückzieher Foto: APA (AFP)
Edouard Philippe macht Rückzieher Foto: APA (AFP)

stol