Sonntag, 24. Mai 2015

Stichwahl Leifers: Wahl fällt auf Bianchi

Bei den Stichwahlen in Leifers hat Herausforderer Chrisitna Bianchi (Uniti per Laives) einen knappen Sieg gegen die amtierenden Bürgermeisterin Liliana Di Fede vom PD errungen.

Bianchi konnte 51,7 Prozent der gültigen Wählerstimmen auf sich vereinen und ist damit neuer Bürgermeister von Leifers. Di Fede liegt mit 48,3 Prozent nur knapp dahinter.

Die Ausgangslage:

13.169 Leiferer waren am Sonntag zu den Urnen gerufen. In der Stichwahl um das Bürgermeisteramt konnten sie sich zwischen Liliana Di Fede und Christian Bianchi  entscheiden. Wer die Geschicke der Stadt in den kommenden fünf Jahren leiten wird, dürfte spätestens Montagmorgen feststehen. 

Bereits 2010 war es in Leifers zu Stichwahlen gekommen. Die Kontrahenten waren mit Di Fede und Bianchi dieselben. Der Mitte-Rechts Kandidat Bianchi erreichte damals im ersten Wahlgang 28,1 Prozent, Di Fede und ihr Mitte-Links Bündnis 32,8 Prozent. Gewonnen hat die Wahl schließlich Liliana Di Fede mit 61,4 Prozent.

Um 17,5 Prozent – von 72,9 auf 55,4 Prozent – ist die Wahlbeteiligung 2010 zwischen dem ersten Wahlgang und der Stichwahl gesunken. 

Ausgangslage in etwa dieselbe  

Die Ausgangslage für die Stichwahl ist in etwa dieselbe wie jene vor fünf Jahren. Beim ersten Urnengang haben beide Kandidaten zwar circa einen Prozentpunkt zugelegt.

Bianchi erreichte 29,5 Prozent der gültigen Stimmen, Di Fede 33,5 Prozent. Das geringe Plus bei den Wählerstimmen ist vermutlich damit zu erklären, dass 2010 drei Bürgermeisterkandidaten mehr zum ersten Wahlgang angetreten sind.

Ergebnisse in Echtzeit auf STOL

Die Ergebnisse der Stichwahl in Leifers können Sie auf STOL in Echtzeit mitverfolgen. 

Alle Ergebnisse des ersten Wahlgangs in Leifers finden Sie hier.

stol/bfk

stol