Sonntag, 24. Mai 2015

Stichwahlen: Bisher geringe Wahlbeteiligung

Eine geringe Wahlbeteiligung herrschte am Sonntagvormittag bei den Stichwahlen. Auch am Nachmittag werden die Zahlen nicht besser.

Symbolfoto
Symbolfoto

In Bozen wählten bis 11 Uhr lediglich 13 Prozent der Wahlberechtigten. Vor zwei Wochen waren es noch 16,3 Prozent. 

Auch in Meran ist die Wahlbeteiligung stark rückgängig. Bis 11 Uhr schritten 12,9 Prozent an die Urnen, vor zwei Wochen waren es zum selben Zeitpunkt noch 16,7 Prozent. 

In Leifers wählten bis 11 Uhr 15,1 Prozent der Wahlberechtigten - um fast 2,5 Prozentpunkte weniger als vor zwei Wochen. 

Abstand vergrößert sich am Nachmittag

Auch bei der nächsten Auswertung für 17 Uhr haben die Wähler von Bozen, Meran und Leifers nicht aufgeholt.

In Bozen hat sich der Abstand noch vergrößert: Hatten bei den Wahlen vor zwei Wochen um 17 Uhr bereits 34,5 Prozent ihre Stimme abgegeben, so waren es am Sonntag nur 27,3 Prozent.

Für Meran lag der Prozentsatz der Wahlbeteiligung am späten Nachmittag bei 28 Prozent, vor zwei Wochen hatten um diese Uhrzeit 35 Prozent gewählt. 

Etwas weniger groß ist der Abstand in Leifers: Bis 17 Uhr am Sonntag haben 32,2 Prozent ihre Stimme abgegeben, 14 Tage zuvor waren es 36,5 Prozent.

STOL begleitet die Stichwahlen und die Auszählung der Stimmen am Sonntag  und Montag in Echtzeit.

stol