Dienstag, 06. Januar 2015

Stocker: "Pegida hat berechtigten Platz in Deutschland und Europa"

Nachdem 18.000 Menschen am Montag in Dresden demonstrierten, hat der Freiheitliche Landtagsabgeordnete Sigmar Stocker den Einsatz gelobt.

Badge Local
Foto: © LaPresse

"Man muss die gestrige Pegida-Demo in Dresden als Erfolg werten. Vor allem deshalb, weil ein Großteil der Medien, Politik und Kirche mit verbalen Panzern und Nazi-Keulen im Vorfeld dagegen aufmarschiert sind, mit 18.000 Teilnehmern aber noch mehr Bürger mitgegangen sind", schreibt Stocker in einer Aussendung.

Die Haltung der deutschen Politik gegenüber den eigenen Bürgern sei eingebildet, allen voran das Verhalten von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

"Für mich ist die Haltung der deutschen Kirche gegen einheimischen Bürger und Christen, die nur ihre berechtigten Ängste und Sorgen definieren, die die deutsche Politik - bis heute - bewusst verschweigt, unchristlich. Die Volksbewegung Pegida ist nicht islamfeindlich, ausländerfeindlich oder rassistisch, sondern ist das Volk und hat in der Demokratie und Europa ihren berechtigten Platz".

Wer glaube, jene ausgrenzen zu können, die Einwanderung thematisieren, würde den Kürzeren ziehen, so Stocker. 

stol