Dienstag, 28. Januar 2020

Strache bestreitet Vorwürfe zu Anwaltskosten

Der ehemalige FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache bestreitet, seine frühere Partei sei im Zuge der Ibiza-Affäre für Anwaltskosten in der Höhe von 500.000 Euro aufgekommen.

Streit zwischen der FPÖ und ihrem Ex-Chef geht in die nächste Runde.
Streit zwischen der FPÖ und ihrem Ex-Chef geht in die nächste Runde. - Foto: © HANS KLAUS TECHT

apa