Montag, 16. Oktober 2017

Strache verlangt „ehrliche“ Koalitionsverhandlungen

FPÖ-Chef Heinz Christian Strache fordert „ehrliche Regierungsverhandlungen“. Seine Partei sei „seit heute ein großer politischer Faktor“.

HC Strache verlangt faire Koalitionsverhandlungen.
HC Strache verlangt faire Koalitionsverhandlungen. - Foto: © APA

Die Österreicher hätten mit der Wahl am Sonntag einen Auftrag zur Veränderung gegeben, und das wolle die FPÖ umsetzen.

„Wir werden uns und den Österreichern gegenüber treu bleiben“, so Strache bei der FPÖ-Wahlfeier in der Marxhalle Sonntagabend. „More of the same“ könne es nicht mehr geben. „Wir bestehen auf Veränderungen“, so Straches grundsätzliche Koalitionsbedingung. Konkret nannte er unter anderem den Grenzschutz.

Bei der blauen Feier ging es feuchtfröhlich zu. Die FPÖ-Anhänger hielten begeistert rot-weiß-rote Fahnen in die Höhe und ließen Parteichef Strache beim Einzug in die Halle mit einem blauen Konfetti-Regen hochleben. Der Oberblaue sprach von einem wunderschönen Sonntag mit blauem Himmel und bedankte sich bei seiner Frau Philippa und seiner Mutter, die beide mit ihm auf der Bühne waren.

apa

stol